Freitag, 8. April 2016

Meine Highlights aus der blogfreien Zeit



In der insgesamt 11-monatigen Blogpause habe ich 87 Bücher verschlungen (mehr als die Hälfte der Bücher alleine im Dezember 2015 und im Januar 2016).
Davon waren:

  • 54 gelesen
  • 33 gehört

Es waren:

  • 20 Einzelbände
  • 67 Reihenteile

Ich habe:

  • 27 Reihen angefangen (wow, viel zu viele)
  • 31 Reihen fortgesetzt (na immer hin)

und die folgenden 9 Buchreihen habe ich beendet oder auf den aktuellen Stand gelesen:

  • Die Gilde der Schwarzen Magier von Trudi Canavan
Eine gute Reihe, die mich aber nicht immer fesseln konnte. Ich habe diese Reihe als Hörbuch gehört und mittlerweile kann ich mich leider nicht mehr so gut an diese Reihe erinnern.
  • Das Tal von Krystyna Kuhn
Eine Reihen-Rezension folgt
  • Eve & Caleb von Anna Carey
Eine Reihen-Rezension folgt
  • Raum 213 von Amy Crossing
Der Start war aufgrund vieler Schreibfehler nicht so stark, aber eine Steigerung von Band zu Band war deutlich zu merken. Leider löste der letzte Band immer noch nicht das Geheimnis um den Raum und lies mich als Leser etwas unbefriedigt zurück.
  • The Legend von Kami Garcia
Ich erwarte ganz gespannt auf die Fortsetzung, denn Band 1 habe ich auf Deutsch und Band 2 sogar auf Englisch verschlungen. Los Kami Garcia, schreib endlich weiter, ich bin doch so neugierig.
  • Hope von Colleen Hoover
Eine wunderbare Geschichte. Leider fand ich das letzte Drittel etwas stark übertrieben. Musste wirklich so viel Drama nötig sein? Band zwei aus der Sicht von ihm, ja okay, ich bin nicht so ein Fan davon.
  • Talon von Julie Kagawa
Sehr, sehr toll. Ich warte auf die Fortsetzung. Wie geht es weiter mit Ember und welche Abenteuer und Hindernisse legen ihre Schöpfer ihr in den Weg. Und für wen entscheidet sie sich in der Liebe? Ich gehöre zu Team Cobalt.
  • Bad Romeo & Broken Juliet von Leisa Rayven
Oh ja, voll meinen Geschmack getroffen. Toll fand ich diese parallele Geschichte aus Vergangenheit (Liebe auf dem Weg zur Trennung) und Gegenwart (wieder auf dem Weg zur Liebe). So hatte man immer Trauriges und Schönes im Wechsel.
  • Percy Jackson von Rick Riordan
Ich kann die Begeisterung von allen nicht so wirklich nachvollziehen. Ich mochte Percy als Hauptfigur einfach nicht. Das Thema der griechischen Götter fand ich hingegen wirklich toll. Vielleicht bin ich auch einfach schon etwas zu alt für Percy.


Aber nun zu meinen absoluten Buch-Highlights:

  • Rule von Jay Crownover

Dieses Buch ist der Start einer tollen Reihe. Es geht um einfache Lovestorys über tätowierte Jungs. Gut für Zwischendurch und zum Kopf abschalten.

  • Black Blade von Jennifer Estep

Spannung pur und so gut geschrieben. Band 2 ist schon vorbestellt und dieses Buch hat mich neugierig auf alle anderen Bücher der Autorin gemacht und ich will endlich mit der Mythos-Akademie beginnen.

  • Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover

Okay, ich bin dem Hype erlegen. Es war wirklich so verdammt gut. Es wurde gelacht und geweint. Ein Buch, was mein Herz schneller schlagen, leiden und fast still stehen ließ. Einfach nur toll.

  • Flirt mit Nerd von Leah Rae Miller

Comics und Rollenspiele als Thema, endlich mal etwas anderes und auch gut für Leute geeignet die nicht in dieser Materie stecken. Mich hat es begeistert und ich konnte nicht aufhören mit lesen.

  • Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte von Jessica Park

Erst vor kurzem habe ich mich in diesen Roman begeben. Hinter diesem Buch steckt eine harte Familiengeschichte. Realistisch und traurig, aber keine Angst das Ende ist trotzdem toll und erfüllt einen mit purem Glück.

So, und nun mache ich mich an die Aktualisierung meiner Buchreihenseite. Wie schaut eigentlich eure Reihenstatistik aus? Startet ihr ebenfalls mehr Reihen als ihr beendet? Ich werde mir vielleicht für Mai vornehmen, hauptsächlich Reihen fortzusetzen bzw. zu beenden. Da könnte man auch glatt eine kleine Challange daraus machen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen