Montag, 30. März 2015

Cover Monday

Hallo ihr Lieben,
es ist Montag und am Montag heißt es wieder:
 
 
Eine wunderbare Aktion von Maura. Es geht um wunderschöne Cover von Büchern, welche wir vielleicht schon gelesen haben oder auch nicht.
Heute geht es bei mir um Saeculum von Ursula Poznanski. Ich liebe schwarz-weiß Cover und da der komplette Buchschnitt schwarz ist, ist mir das Buch damals im Laden sofort ins Auge gefallen. Perfektes Design für einen guten Thriller.
 
Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter ohne Strom, ohne Handy, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.

Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald? 
 
 

Kommentare:

  1. Ich finde ja, dass das Cover an sich nur halb so viel Wirkung erzielen würde, wäre nicht der Buchschnitt auch schwarz. Das macht das ganze noch einmal viel, viel cooler ^^

    Liebe Grüße
    Maura

    PS Danke fürs Mitmachen! :D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    muss sagen mir ist nie aufgefallen, wie schön das Cover ist. Habe es schon öfters mal im Internet gesehen, aber erst heute beim näheren u. längerem betrachten ist es mir aufgefallen.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hey:)
    jedesmal in der Buchhandlung hab ich das Buch in der Hand. Ich finde das Cover richtig toll.... vielleicht sollte ich es beim nächsten mal einfach mal mitnehmen :D
    Viee Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hi Fiona

    Ja, das Buch lebt definitiv vom schwarzen Buchschnitt. Oder hier auf deinem Hintergrund wirkt es auch sehr gut.
    Eigentlich wollte ich ja "Saeculum" schon lange einmal lesen, doch wie auch "Erebos" habe ich das immer wieder verschoben und nie aus der Bibliothek nach Hause genommen.

    lg Favola

    AntwortenLöschen