Mittwoch, 25. Februar 2015

Dreizehn Wünsche für einen Sommer von Morgan Matson

Morgan  Matson - Dreizehn Wünsche für einen Sommerhttp://ecx.images-amazon.com/images/I/91GqN25LAiL.jpg
Titel: Dreizehn Wünsche für einen Sommer
OT: Since you´ve been gone
Autorin: Morgan Matson
449 Seiten
Simon and Schuster
auf Englisch gelesen

Emily kann es nicht glauben: Ihre beste Freundin Sloane ist verschwunden, einfach so. Keine Erklärung, kein Abschied, nichts. Das einzige Lebenszeichen, das Emily ein paar Tage später erhält, ist ein Brief mit einer merkwürdigen Liste, eine To-do-Liste wie es scheint. Soll Emily sich damit die Zeit bis zu Sloanes Rückkehr vertreiben? Da es das Einzige ist, was ihr von Sloane bleibt, macht sie sich daran, die Dinge auf der Liste abzuarbeiten. Äpfel pflücken in der Nacht? Kein Problem. Tanzen bis zum Morgengrauen? Klar, warum nicht. Einen Fremden küssen? Nacktbaden? Moment mal … Schnell wird Emily klar, dass Sloanes Liste sie ganz schön herausfordert. Doch als ihr unerwartet der gut aussehende Frank zu Hilfe kommt, steht ein unvergesslicher Sommer bevor …

Bewertung:


Erster Satz:

The list arrived after Sloane hab been gone two weeks.

Fiona´s Meinung zum Buch:

Ich war in der Zeit krank, während ich dieses Buch gelesen habe. Daher kann ich sagen, es ist eine einfache Lektüre für Zwischendurch, wenn man sich nicht richtig konzentrieren kann. Perfektes Badewannenbuch für das Erkältungsbad. Ich habe es auf Englisch gelesen und bin sehr gut mit der Sprache zurecht gekommen und empfehle es somit jedem der nun doch mal mit dem Bücher auf Englisch lesen anfangen möchte. 
Der Hauptcharakter Emily durchlebt in diesem Buch eine Verwandlung vom stillen Mädchen, dass alles die beste Freundin entscheiden lässt zu einer "Ich habe auch was zu sagen und Wünsche"-Person. Diese persönliche Wandlung war als Leser wunderbar mit anzusehen und man hat sich für Emily sehr gefreut, dass sie auch mal aus sich rauskommt.
Bei Sloane war es etwas anders. Sie ging mir zwischen durch ziemlich auf den Keks. "Was nimmt sie sich da nur raus" und "Wie behandelt sie denn Emily" waren öfters meine Gedanken. Aber am Ende erfährt man mehr über ihre eigene Geschichte und sie hat wirklich kein einfaches Leben. Danach kann man die anderen Situationen auch viel besser verstehen, wie sie reagiert hat und was wohl in ihr vorging.
Frank erlebt auch eine Wandlung. Aber nicht als Person sondern in Emily´s Augen. Er wird von einem doch eher streberhaften, fremden Jungen zu einem netten und liebevollen Kerl. Frank war mir von vorne herein sympathisch und mir war auch sofort klar, was er für eine Rolle in diesem Buch übernehmen wird. Dieser Teil der Geschichte war leider gleich vorhersehbar. Trotzdem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und ich werde weitere Bücher auf Englisch von Morgan Matson lesen.


1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt echt toll <3
    Ich mag die Autorin total gern, dann sollte ich mir auch das Buch noch holen.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen