Montag, 9. Februar 2015

Cover Monday

Hallo ihr Lieben,
es ist Montag und am Montag heißt es wieder:



Eine wunderbare Aktion von Maura. Es geht um wunderschöne Cover von Büchern, welche wir vielleicht schon gelesen haben oder auch nicht.
 
Heute habe ich einmal das englische und das deutsche Cover der Dancing Jax Triologie von Robin Jarvis für euch rausgesucht. Ich finde beide auf ihre Art wunderschön. Wo die deutschen an Farbe gespart haben, haben die Engländer und Amerikaner noch mehr hinzugepackt. Findet ihr eines der beiden Cover schöner?
 
Cover http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/a/a4/Dancing_Jax_Book_Cover_UK_First_Edition.jpg 
 
Darum gehts:
Einige Bücher sind schädlich, sogar gefährlich. Sie verdrehen einem den Kopf und geben den dunkelsten Seiten der menschlichen Seele Nahrung. Sie sollten verbannt oder vernichtet werden. Diese Geschichte handelt von solch einem Buch. Ich hoffe, es gibt noch genug von euch da draußen, die das hier lesen und mir glauben und sich zur Wehr setzen können – bevor es zu spät ist. Ein altertümlich wirkendes und zunächst harmlos erscheinendes Buch taucht in einer englischen Kleinstadt auf und ergreift Besitz von seinen Lesern. Immer mehr Menschen werden von dem Buch befallen und zu willenlosen Charakteren der Geschichte. Der diabolische Plan des Autors scheint aufzugehen.
 

Kommentare:

  1. Ich würde hier die deutsche Ausgabe favorisieren. Die Originale ist so bunt, das das Cover gar nicht wirklich rüberkommt. Aber sowas ist immer Geschmackssache.

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fiona,

    einen ganz tollen Blog hast Du, da bleibe ich gleich mal als Leserin. :-)

    "Dancing Jax" liegt hier auf noch auf dem SuB, wobei mir das Cover jetzt aber nicht so zusagt.;-) Die englische Ausgabe ist dafür umso bunter und auffälliger. Das muss man mögen. Mich erinnert das sehr an ein Punkalbum-Cover oder so. *gg*

    Ganz liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen