Mittwoch, 10. Dezember 2014

Kennt ihr das?

http://galileum-solingen.de/wp-content/uploads/2013/07/Ja-Nein.jpg 

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr das?

Man liegt abends im Bett und ist am Lesen. Es ist bereits 24 Uhr und um 6.45 Uhr klingelt der Wecker. Euer Buch ist besonders toll und ihr habt nur noch 50 Seiten zu lesen. Bei mir dauern 50 Seiten etwas über eine Stunde. 
Opfert ihr eure eigentlich super nötige Schlafenszeit oder legt ihr das Buch zur Seite um Morgen damit fortzufahren?

gewählt Schlafenszeit
Ich habe meine Buch gestern zur Seite gelegt und mir den Schlaf gegönnt. Nun habe ich auf dem Weg zur Arbeit weitere 20 Seiten gelesen und jetzt platze ich fast an meinem Arbeitsplatz vor Neugier. Ich will endlich wieder in das Buch abtauchen und wissen, wie es ausgeht. Hätte ich es doch nur gestern noch beendet. Jetzt muss ich bis nach der Arbeit warten. Ich kann es kaum aushalten, aber auf der anderen Seite will ich auch nicht, dass die Geschichte zu Ende geht. Die Protagonisten sind mir einfach so ans Herz gewachsen.

gewählt Buch
Bei einem anderen Buch habe ich weitergelesen und mir meine Nacht um die Ohren geschlagen. Es war ein erster Band. Das Buch war perfekt, nur die letzten zwei Seiten. Wie konnte die Protagonistin nur die Beziehung so in den Sand setzen, obwohl sie den Typen doch schon sicher in der Tasche hatte. Und das auf den letzten zwei Seiten. Natürlich hatte ich den zweiten Band nicht Zuhause und war dann mitten in der Nacht am grübeln, wie ich am nächsten Tag, am besten noch vor der Arbeit, in einen Buchladen und an den zweiten Band kommen würde.

Wie man es macht, macht man es falsch.
Wie wäre eure Entscheidung oder was habt ihr schon für Erfahrungen gemacht?
Ich selber bin jemand, wenn das Buch nur noch 20-30 Seiten hat, dann muss ich es zu Ende lesen und kann es nicht mehr zu Seite legen.

Liebste Grüße Fiona
 

Kommentare:

  1. Also ich kann gut ein Buch beiseite legen und schlafen, weil ich merke, dass es mir sonst den ganzen nächsten Tag (bzw. die restliche Woche) recht bescheiden geht... ich bin da sehr empfindlich und bräuchte eigentlich jede Nacht 8 Std. Schlaf, wenn nicht noch mehr ;)
    Außerdem habe ich die blöde Angewohnheit, wenn ich ein Buch beendet habe, sofort mit einem neuen beginnen zu müssen. Viele nehmen sich ja gerne eine kleine Auszeit, aber ich muss wirklich direkt mit dem nächsten Buch starten... und das nachts um 1, wenn man früh raus muss, ist einfach etwas doof ;)

    AntwortenLöschen
  2. Leider siegt bei mir abends oft die Müdigkeit. Ich möchte dann unbedingt noch weiterlesen, bin aber sooo müde das mir die Augen trotz spannender Geschichte einfach zu fallen :(!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen