Montag, 17. November 2014

Nummer zwei von Claus Probst

Nummer Zwei - Probst, Claus 


Autor: Claus Probst
Titel: Nummer zwei
Fischer Verlag
395 Seiten








Klappentext:

Am frühen Morgen findet er sie: die Leiche eines jungen Mädchens, nackt, schutzlos. Gegen alle Vernunft entfernt er das Mädchen vom Tatort und bringt es zu sich nach Haus. Er weiß, er darf das nicht tun. Er weiß auch, dass ein Mörder, der schon zwei junge Frauen umgebracht hat, die Region Mannheim in Angst versetzt. Aber er muss so handeln.
Fallanalytikerin Lena Böll sucht nach einem vermissten jungen Mädchen. Doch der Serienmörder brüstet sich per SMS bereits der Tat. Aber nirgendwo ist eine Leiche gefunden worden. Lena Böll beginnt ein hochriskantes Katz-und-Maus-Spiel, in dem ein Unbekannter zum entscheidenden Faktor wird - auf Leben und Tod.

Erster Satz:

Noch bevor er ihr Gesicht sah, wusste er, wer sie war.

Fiona´s Meinung zum Buch:

Kein perfektes Buch. Es steht groß und dick Thriller auf dem Cover. Für mich war es keiner. Es ging viel mehr um Ermittlungen als um einen Thrillerfaktor. 
Irgendwie bin ich auch in dieses Buch nicht perfekt reingekommen. Die Ermittlerin hat mich eher genervt als unterhalten und von ihrer arroganten Eigenart, war sie mir gleich am Anfang des Buches unsympathisch. Als es dann in dem Buch zu der Stelle kam, wo die Ermittlungen eine Spur fanden und sich einiges erklärte und die Polizei auf dem richtigen Weg war, war es für mich aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbar, wie sie genau die richtigen Schlüsse schließen konnte. Selbst mit viel Polizeierfahrung und so weitere wäre man niemals darauf gekommen. Diese Szene hat der Autor einfach nicht gut ausgearbeitet. 
Super fand ich dahingegen aber das Ende. Da kam dann auch der Thriller durch und die letzten hundert Seiten waren packend und spannend. Der Täter und sein kleines Spielchen, haben es echt in sich.
Wieder versaut hat es leider das letzte Kapitel. Ich gehe mit einem riesen Fragezeichen aus dem Buch. Das letzte Kapitel habe ich einfach nicht verstanden. Vielleicht hat es ja jemand gelesen und kann es mir erklären. 
Dieses Buch ist von der Idee gut, aber an einigen Stellen einfach nicht gut umgesetzt und nimmt den Lesespass.

Bewertung:
Eure Fiona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen