Dienstag, 30. September 2014

Das wilde Määäh - Vanessa Walder




Das wilde Määäh
Vanessa Walder
188 Seiten 
Loewe Verlag





Klappentext:

Ham ist ein Wolf. Das ist ja wohl klar. Er hat spitze Eckzähne...auf dem Kopf. Er jagt gerne...saftige Blätter. Er heult den Mond an...und es klingt wie "Määäh". Na gut, vielleicht ist Ham auch nur ein Wolf im Schafspelz. Aber wie ist er im Wald gelandet? Und wo kommt er wirklich her? Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf eine abenteuerliche Suche...

Erster Satz:

"Huuu-huuu", rief der Uhu oben in seiner Eiche.

Fiona´s Meinung zum Buch:

Es tut so gut, einfach mal ein Kinderbuch in die Hand zu nehmen und sich verzaubern zulassen. Keine Liebe, keine Gewalt, keiner stirbt und keiner ist wirklich böse. Einfach nur eine Abenteuergeschichte von einem mutigen Schaf namens Ham. Es ist teilweise so lustig. Besonders schön fand ich die Anfangsszene, in der die Waldbewohner versuchen herauszubekommen, was Ham für ein Tier ist. Ham wächst dann in einer Wolfsfamilie auf und übernimmt deren Lebensart. Er findet Freunde unter den anderen Waldbewohnern und führt eigentlich ein tolles Leben. Doch dann kommt irgendwann der Wunsch auf seine richtige Mama kennenzulernen und er begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Ein Buch zum Abschalten für Erwachsene und ein hervoragendes spannendes Buch für Kinder.

Bewertung:


Eure Fiona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen