Dienstag, 29. Juli 2014

Erebos - Ursula Poznanski


ErebosUrsula Poznanski - Erebos
ab 12 Jahren, Erstmals erschienen 2011, 6. Auflage 2014
488 Seiten, 12.5 x 19.0 cm
ISBN 978-3-7855-7361-7
Taschenbuch mit Prägung
Loewe-Verlag
9,95 € (D)
10,30 € (A)
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Hallo ihr Lieben,

ich habe das nächste Buch ausgelesen und es ist ein 5/5 Punkte Buch geworden. 

"Willst du denn weitergehen? Ich warne dich. Tu es besser nicht."
 "Natürlich will ich."

Mit diesen letzten Sätzen eines Dialoges begibt sich der Spieler in das Spiel und in eine für ihn unsichtbare Gefahr. Doch er ist nicht der einzige, es gibt sehr viele Mitspieler. Nach den ersten Kämpfen und leveln kommt man meist das erste Mal an seine Lebenanzeigegrenze. Nun kann einem nur noch der Bote helfen. Man erhält seine Lebensenergie zurück, wenn man einen Auftrag für ihn erfüllt. Aber man bekommt keinen Auftrag im Spiel, sondern einen Auftrag im echten Leben. Diese Aufträge haben es echt in sich. Wenn man erwischt wird, dann muss man mit den Folgen klar kommen. Nicht im Spiel, sondern in der Realität. Die Grenze zwischen Realität und Spiel ist nach einiger Zeit einigen Spielern nicht mehr bewusst und das Spiel und diese Spieler werden zu einer echten Gefahr. Das Spiel macht süchtig. Es weis, was du dir wünscht, wer du bist und ob du die Aufträge auch wirklich erfüllst. Doch wenn man stirbt oder einen Auftrag nicht erfüllt, dann ist man raus und zwar für immer. Es gibt keine Chance zurück. 

Dies ist eine Geschichte von einem Computerspiel. Es ist wahnsinnig spannend und so gefährlich. Man kann es richtig fühlen, warum das Spiel allen so viel Spass macht und sie nicht mehr weg können. Am Ende haben die Spieler sich einfach nicht mehr unter Kontrolle. Sie sind süchtig und dem Spiel total verfallen. Mit Nick unserem Protagonisten macht man so einiges durch. Während des Buches entwickelt er sich weiter oder auch zurück. Er sieht wie sich Freunde verändern, dann verändert er sich, es ist offensichtlich. Er spielt auch. Er ist nicht mehr er selbst. Ob er die Kurve kriegen wird und was das Ziel des Spieles ist... Lest es selbst, ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Der Schreibstil wechselt immer zwischen Spiel und realem Leben hin und her. Die Veränderung der Menschen und Freunde werden super rüber gebracht. Das Ende ist natürlich das große Finale und hat dem Buch dann den fünften Stern gebracht. Es ist super überraschend, aber voll schlüssig, alles ergibt dann einen Sinn. Was ich ebenfalls sehr faszinierend fand ist, das man mit Nick alle doppelt kennen lernt, einmal im Spiel und dann im realen Leben. Das rätseln welcher Charakter zu welcher Person gehört macht wahnsinnig viel Spass.

Also von mir gibt es ein UNBEDINGT LESEN !!!
Eure Fiona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen